Programm

Die Referenten müssen über mögliche Interessenkonflikte informieren.
Geschäftliche, persönliche und/oder materielle Beziehungen zu Firmen, Kostenträgern, bzw. Trägern von medizinischen Einrichtungen müssen offengelegt werden.
Jeder Referent muss zu Beginn des Vortrags mögliche Beziehungen benennen.


Freitag, 16. April 2021

13:00 Uhr
Begrüßung durch die Kongresspräsidenten
Prof. Dr. Jochen Rössler, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Universitätsklinikum Bern, Inselspital & 
Dr. Simon Classen, Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim


13:30 - 15:00 Uhr Workshop
Komplexe Physiotherapie bei Zustand nach Knie-TEP am Fallbeispiel
Oliver Gültig, Lymphologic med. Weiterbildung GmbH, Saarbrücken &
Thomas Künzel, Therapiekreisel Kompetenzzentrum für Physiotherapie GmbH, Aschaffenburg


15:00 - 15:30 Uhr Workshop
Patientin mit primären Beinlymphödem – ein Beispiel für engagiertes Selbstmanagement
Oliver Gültig, Lymphologic med. Weiterbildung GmbH, Saarbrücken &
Peter Wörmann, PhysioLymph Centrum Main-Kinzig


15:30 - 16:00 Uhr Workshop
Entstauungsgymnastik zum Mitturnen - Lymphtreff Aschaffenburg
Thomas Künzel, Therapiekreisel Kompetenzzentrum für Physiotherapie GmbH, Aschaffenburg15:30 - 16:00 Uhr Workshop


16:00 - 16:30 Uhr Workshop
Komplexe Physiotherapie bei postoperativen/ posttraumatischen Ödemen
Thomas Künzel, Therapiekreisel Kompetenzzentrum für Physiotherapie GmbH, Aschaffenburg


16:30 - 17:00 Uhr Workshop
Wirkungsvolle Entstauung in der ambulanten Schwerpunktpraxis
Rolf Prischtscheptschuk Fachlehrer MLD/ KPE , Schwerpunktpraxis für Lymphtherapie, Harrislee


17:00 - 17:30 Uhr Workshop
Motivation zum lymphologischen Kompressionsverband und seine anwendungsfreundliche Individualisierung
Peter Wörmann, PhysioLymph Centrum Main-Kinzig


17.30-18.00 Workshop
Aquacycling – wertvolle Ergänzung im Selbstmanagement vieler Ödemerkrankungen
Dipl. Sportwissenschafler Jörg Kleinschmidt, Hanau


16:00 Uhr
Symposium der Lymphselbsthilfe
Susanne Helmbrecht, Vorsitzende Lymphselbsthilfe e.V.

Seit 2009 leiten S. Helmbrecht und R. Gauer gemeinsam Betroffene in eintägigen Workshops an, die von immer mehr Selbsthilfegruppen abgefragt werden. Inzwischen veranstaltet die Lymphselbsthilfe e. V. erfolgreich viertägige Workshops und bietet modular aufgebaute Tagesworkshops in den Regionen an.

Die GALLiLy-Workshops wurden - von der AOK gefördert - 2018/2019 wissenschaftlich evaluiert und konnten eine hohe empirische Evidenz nachweisen.

Sie erwerben ein Grundwissen, um Ihre Krankheit zu verstehen. Darauf aufbauend werden alle Komponenten der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie und Möglichkeiten des Selbstmanagements erläutert. Zusätzlich werden Alternativen zu unterstützender Ernährung und Bewegung diskutiert. So erweitern Sie Ihren Handlungsspielraum.

Ziel ist es, das erworbene Wissen in den Alltag einzubauen, um Ihre chronische Erkrankung besser zu akzeptieren und effektiv selbst managen zu können.

Wir versetzen Sie in die Lage, Ihre eigenen Entscheidungen sachlich begründet zu treffen und ein aktives, optimistisches Leben wiederzuerlangen.

 


18:00 Uhr
Mitgliederversammlung DGL
Vorstand der DGL e.V.


 

Samstag, 17. April 2021

 

08:15 Uhr
Begrüßung durch die Kongresspräsidenten
Prof. Dr. Jochen Rössler, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Universitätsklinikum Bern, Inselspital &
Dr. Simon Classen, Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim


08:30 - 10:00 Uhr
KPE und darüber hinaus: Lymphologie, ambulant und stationär
Vorsitzende: Oliver Gültig, Lymphologic med. Weiterbildung GmbH, Saarbrücken &
Dr. Michael Oberlin u. Dr. Martha Földi, beide Földikilink Hinterzarten

  • 08:30 - 08:50 Uhr:
    Ambulante Lymphologie im Wandel
    Oliver Gültig, Lymphologic med. Weiterbildung GmbH, Saarbrücken
  • 08:50 - 09:10 Uhr:
    „Risiken und Nebenwirkungen“: Kontraindikationen ambulant und stationär
    Dr. Michael Oberlin & Dr. Martha Földi, beide Földiklinik Hinterzarten
  • 09:10 - 09:30 Uhr:
    Die neuen Heilmittelrichtlinien – eine Erleichterung?
    Stefan Hemm, Lymphologic med. Weiterbildung GmbH, Saarbrücken
  • 09:30 - 09:50 Uhr:
    KIF-11 Syndrom: „Paul“ in Klinik und Praxis
    Elvira Albrecht, Földiklinik Hinterzarten

10:20 - 12:00 Uhr
Pädiatrische Lymphologie / Malformationen
Vorsitzende: Prof. Dr. Jochen Rössler, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Universitätsklinikum Bern, Inselspital & 
PD Dr. Claus C. Pieper, Bonn

  • 10:20 - 10:40 Uhr:
    Lymphödem beim Kind – Diagnostik und Therapie
    Prof. Dr. Jochen Rössler, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Universitätsklinikum Bern, Inselspital
  • 10:40 - 11:00 Uhr:
    Medikamentöse Therapie von lymphatischen Malformationen
    Dr. Friedrich Kapp, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Universitätsklinikum Freiburg
  • 11:00 - 11:20 Uhr:
    Radiologische Bildgebung bei lymphatischen Malformationen
    Priv.-Doz. Dr. med. Claus C. Pieper, Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Universitätsklinikum Bonn
  • 11:20 - 11:40 Uhr:
    Operative Möglichkeiten bei lymphatischen Malformationen – bald auch für Kinder?
    Prof. Dr. med. Nicole Lindenblatt, Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie Universitätsklinikum Zürich

12:00 Uhr
Mitgliederversammlung GDL
Vorstand der GDL e.V.


13:30 - 15:00 Uhr
Aktuelle Forschung
Vorsitzende: Dr. René Hägerling, Charité Berlin & 
Dr. Simon Classen, Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim

  • 13:30 - 13:50 Uhr:
    Morphologische und molekulare Grundlagen der Lymphgefäße
    Prof. Dr. Jörg Wilting, Universitätsmedizin Göttingen, Institut für Anatomie und Zellbiologie
  • 13:50 - 14:10 Uhr:
    Mechanoregulation von lymphatischen Endothelzellen
    Dr.rer.nat. Maike Frye, Universitätsklinikum Hamburg (UKE), Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin Vascular Biology Laboratory
  • 14:10 - 14:30 Uhr:
    Lymphödem, Inflammation und neue Therapieansätze
    Dr. Anya Miller, Dermatologische Praxis Berlin & Präsidentin der DGL e.V.
  • 14:30 - 14:50 Uhr:
    Ein translationaler Ansatz zur Erforschung, Diagnostik und Therapie lymphatischer Malformationen
    Dr. René Hägerling, Charité Berlin, Institut für med. Genetik und Humangenetik

15:30 - 16:30 Uhr
Chirurgische Therapie des Lymphödems – Wer wird operiert und wer nicht?
Vorsitzende: Prof. Dr. Gunther Felmerer &
Dr. Mario Marx & 
PD Dr. Christian Taeger

  • 15:30 - 15:50 Uhr:
    Die mikrochirurgische Therapie des Lymphödems
    PD Dr. med. Christian Taeger, Plastische, Hand-und Wiederherstellungschirurgie Universitätsklinikum Regensburg
  • 15:50 - 16:10 Uhr:
    Operative Behandlung des Lymphödems bei Brustkrebs 
    Dr. med. Mario Marx, Brustzentrum ELBLANDKLINIKUM Radebeul
    Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Brustchirurgie
  • 16:10 - 16:30 Uhr:
    Minimal invasive Therapie des Lymphödems
    Prof. Dr. med. Gunther Felmerer, Plastische und Ästhetische Chirurgie Klinik f. Unfallchir., Orthop. u. Plastische Chirurgie, Universitätsmedizin Göttingen

16:30 - 17:30 Uhr
Aus der Praxis für die Praxis
Vorsitzende: Thomas Künzel & Stefan Hemm & Dr. Anya Miller

  • 16:30 - 16:50 Uhr:
    Der lymphologische Kompressionsverband / LKV am Bein - Als Basisverband einfach und schnell angelegt
    Stefan Hemm, Lymphologic med. Weiterbildung GmbH Saarbrücken
  • 16:50 - 17:10 Uhr:
    Postoperatives Ödem nach Humeruskopf # li. (Z.n. Entfernungen und Bestrahlung linker axillären Lymphknoten vor 30 Jahren)
    Thomas Künzel, Therapiekreisel Kompetenzzentrum für Physiotherapie GmbH, Aschaffenburg
  • 17:10 - 17:30 Uhr:
    Lymphologie im Praxisalltag
    Dr. Anya Miller, Dermatologische Praxis Berlin & Präsidentin der DGL e.V.

Verabschiedung
Prof. Dr. Jochen Rössler, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Universitätsklinikum Bern, Inselspital &
Dr. Simon Classen, Bad Nauheim


 

– Änderungen vorbehalten –